2.4.1 Formate von Rechenzeilen


Eine wesentliche Eigenschaft von VCmaster ist, dass Rechenzeilen automatisch formatiert und ausgerichtet werden. Dies erfolgt, wie bei jedem Windows-WYSIWYG*-Programm mittels Tabulatoren (* what you see is what you get).

Technische Berechnungen enthalten eine Vielzahl von völlig verschieden zu formatierenden Rechenzeilen. Die Formatierung einer langen Formel sieht z.B. völlig anders aus, als die Definition einer Variablen oder die einer anderen Rechenzeile. Daher arbeitet VCmaster mit acht Standardformaten (siehe Kapitel 2.9.3). Über diese werden die Platzierung der Formel und des Ergebnisses je nach Aufgabenstellung gesteuert. Die Standardformate können durch den Anwender eingestellt werden.

Damit VCmaster die Rechenzeilen interpretieren kann, sind die Ergebnisse der Zeilen geklammert. Die Klammerung darf nicht gelöscht oder bearbeitet werden, da sonst VCmaster die Zeile ggf. nicht mehr als Rechenzeile interpretiert. Beim Kopieren, Löschen und Ausschneiden muss diese Klammerung komplett sein. Es erfolgen daher Plausibilitätsprüfungen durch das Programm. Die Klammerung kann angezeigt werden:

Format Rechenzeilen

Hinweis: Die Klammerung der Rechenzeilen kann angezeigt werden:

MENÜ:

Rechnen-Rechenzeilen-Format-Einstellungen Rechenzeilenformate

HOTKEY:

STRG+M

MENÜ:

Extras-Anzeigen-Zeige Steuerungsmarken

Abfrage von Maßeinheit und Zeilenformat

FormatabfrageIst ein Häkchen vor Rechnen-Automatik für Zeilenformate-Maßeinheit und Formatabfrage, werden bei jeder Neueingabe das Zeilenformat, die Maßeinheit und die Zahl der Nachkommastellen abgefragt (Bild links). Zum Ändern nutzen Sie bitte die Funktion Rechte Maustaste-Maßeinheit ändern.

Die Formatierung von Rechenzeilen kann vollständig deaktiviert werden. Ist diese Option aktiv, werden die Rechenzeilen linksbündig dargestellt und nicht mehr automatisch ausgerichtet.

Die Liste von Maßeinheiten kann bearbeitet werden.
Siehe dazu Kapitel 2.9.2.

HOTKEY:

STRG+TAB

MENÜ:

Rechnen-Automatik für Zeilenformate

2.4.2 Automatisches Ausrichten und Formatieren


Kontextmenu AusrichtenDer Anwender gibt die Kriterien vor, nach denen die Rechenzeilen formatiert werden sollen. Folgende Optionen können gesetzt werden:

Rechenzeilen und/oder Block automatisch ausrichten: Wird diese Option gesetzt, richtet VCmaster eine neue Rechenzeile nach der vorhergehenden aus. Falls das nicht möglich ist, fragt das Programm, ob der ganze Block gegeneinander ausgerichtet werden soll. Wird eine neue Rechenzeile in einen Block oder in eine Aufsummierung eingefügt, wird diese automatisch entsprechend der vor- bzw. nachfolgenden Zeile formatiert (Aktivierung wird empfohlen).

Der Anwender kann drei Stufen für die Automatik wählen:
Für die Automatik stehen drei Vorgehensweisen zur Verfügung:

Eine eingegebene Formel kann automatisch in eine grafische Formel umgewandelt werden. Wann eine Umwandlung erfolgen soll, kann über folgende Optionen festgelegt werden: Rechenzeile und Ergebnis formatieren Dabei stehen verschiedene Optionen zur Verfügung
(siehe aus Kapitel 2.2): Hinweis: Die Einstellung kann bei jeder Neueingabe einer Rechenzeile angepasst werden

2.4.3 Nachträgliches Formatieren von Rechenzeilen


Nachträgliches Formatieren von Rechenzeilen

Ausrichten mehrerer Zeilen

Mehrere Rechenzeilen können nachträglich gegeneinander ausgerichtet werden. Dazu eignet sich am besten das Kontext-Menü.

Vorgehen:
  1. Markieren: Block von erster bis letzter Rechenzeile grob markieren und die rechte Maustaste anklicken (siehe erstes Bild).
  2. Funktion wählen: Entweder Rechenzeilen ausrichten oder optimieren. Letztere minimiert den Platzbedarf (empfohlen bei langen Formeln).
  3. Beenden: Funktion bestätigen. Falls ein Ausrichten nicht möglich ist, erscheinen entsprechende Meldungen. Das kann z.B. der Fall sein, wenn kurze Formeln mit langem Text und lange Formeln mit kurzem Text gegeneinander ausgerichtet werden sollen. Bei dieser Konstellation ergibt sich oft eine Druckbreite, die größer als die Blattbreite abzüglich Ränder ist. In einem solchen Fall ist es sinnvoll, nur solche Zeilen gegeneinander auszurichten, die ähnlich strukturiert sind.

Neu formatieren

Neu formatieren

Rechenzeile markiert Bitte wie oben beschrieben Markieren. Danach die Funktion Rechenzeile neu formatieren wählen. Der Dialog erscheint. Alternativ steht die Toolbox zur Verfügung.

Format einer Zeile übernehmen

Über den Button Zeilenformat übernehmen, wird die Formatierung einer Zeile übernommen. Anschließend wird die Zeile oder der Bereich markiert, der analog formatiert werden soll.

MENÜ:

Rechnen-Rechenzeilen-Format

BUTTON:

Zeilenformat übernehmen

HOTKEY:

STRG+F12

HOTKEY:

UMSCH+F12