2.3.1 Winkel- und Logarithmusfunktionen


WinkelfunktionenVCmaster beherrscht sämtliche mathematischen Funktionen des wissenschaftlichen Taschenrechners. Dazu gehören beliebige Klammerebenen und das Potenzieren.

Die Funktionsbezeichnungen werden direkt eingegeben oder über das Menü abgerufen. Im zweiten Fall schreibt VCmaster z.B. „SIN()“ . Der Cursor befindet sich automatisch zwischen den Klammern, so dass der Funktionswert eingegeben werden kann. Als Funktionswert kann eine Zahl oder eine Variable angegeben werden.

Alle Funktionen sind miteinander verknüpfbar. Das heißt, ein Funktionswert kann ebenfalls einen Funktionsaufruf enthalten (Schachtelung siehe Beispiele).

Der Statikeditor VCmaster kann hochgestellte Zeichen interpretieren. So entspricht der Ausdruck X2 (geschrieben mit ALT GR+2) der Angabe X2 (geschrieben mit hochgestellter 2). Auch X1/3 wird richtig ausgewertet. Spezielle Exponentialfunktionen sind daher nicht erforderlich.

Selbstverständlich gelten die bekannten mathematischen Regeln. Ist eine Gleichung nicht lösbar, gibt das Programm die entsprechende Fehlermeldung aus. Es wird mit der Anzahl von Nachkommastellen weitergerechnet, die angegeben wurde. D.h., sollte eine höhere Rechengenauigkeit nötig sein, bitte Stellen nach dem Komma erhöhen.

MENÜ:

Rechnen-Winkelfunktionen/Logarithmus bzw. Sonstige Funktionen

Beispiele

Beispiele Winkelfunktionen

Hinweis: Die Zeichen "2" und "3" sind in osteuropäischen Zeichensätzen nicht enthalten.

2.3.2 Logische Funktionen


Funktionen, wie ABS(), MAX(), MIN(), WENN(), UND, ODER sind realisiert. Mehrere Argumente werden durch Semikolon getrennt.
Die WENN-Funktion besteht aus drei Elementen: der Bedingung, der Formel bzw. dem Wert, der verwendet werden soll, wenn die Bedingung erfüllt ist und der Formel bzw. dem Wert, der maßgebend ist, wenn die Bedingung nicht erfüllt ist.

Logische Funktionen

In der WENN-Funktion sind alle gebräuchlichen Operatoren “=" , “ " , “>" , “<" , “" und “" zulässig. Textvariablen können verglichen werden. Als Ergebnis sind Zahlen oder Texte zulässig. Das wird bei der Neueingabe der Rechenzeile festgelegt. Die WENN-Funktion wird von rechts nach links aufgelöst. Deshalb ist es sinnvoll, bei Verknüpfungen mit Klammern zu arbeiten.

Hinweis: Der WENN()-Aufruf kann beim Druck ausgeblendet werden. Siehe Kapitel 2.9.4.

Beispiel mit unterschiedlicher Klammerung
A = 15
B = 30

WENN( A < 10 UND B < 20 ODER B > 25; 1; 0,80 ) = 1, 00
WENN( (A < 10 UND B < 20) ODER B > 25; 1; 0,80 ) = 1, 00
WENN( A < 10 UND (B < 20 ODER B > 25); 1; 0,80 ) = 0, 80

Beispiele

Logische Funktionen Beispiele

Sonderfall: Gibt eine WENN-Funktion, die normalerweise eine Zahl zurückgibt, im Fall eines Fehlers einen Text zurück,
(z.B. "unzulässig"), wird mit der Variable nicht mehr weitergerechnet.


2.3.3 Summen- und Betragsfunktionen


Beide Funktionen werden im grafischen Formeleditor eingegeben.

Wichtiger Hinweis: Die Laufvariable einer Summe muss im Index stehen. Bitte beachten Sie das während der Eingabe im Formeleditor.
Summen- und Betragsfunktion

BUTTON:

PDF

HOTKEY:

STRG+F9

MENÜ:

Rechnen-Grafische Formel

2.3.4 Umrechnen von Maßeinheiten


Beim Erstellen einer Formel kann jeder Variablen die Maßeinheit zugewiesen werden, die die Formel erwartet. Das erfolgt durch die Kennung #[Zielmaßeinheit]. Der Ausdruck wird direkt hinter die Variable geschrieben. Alternativ steht die Tastenkombination STRG+# zur Verfügung. Die Funktion setzt das Verwenden einer grafischen Formel voraus. Nach einer Texteingabe wird diese automatisch generiert. Die Zielmaßeinheit wird dabei ausgeblendet. Sie kann später im Formeleditor geändert werden.

Zielmasseinheit

Der Vorteil der Angabe von Zielmaßeinheiten ist, dass die Formel immer richtig berechnet wird, egal welche Maßeinheit die zugrunde liegende Variable hat. Würde man im Beispiel "B = 8,00 dm" eingeben, würde sich der gleiche Wert für die Fläche ergeben. Durch das Angeben einer Zielmaßeinheit werden Fehler beim Kopieren von Formeln und Vorlagen vermieden. Wenn eine Maßeinheit nicht umgerechnet werden kann, erscheint eine Fehlermeldung. Zur Prüfbarkeit können die umgerechneten Zahlenwerte angezeigt werden (Beispiel oben).

Das Arbeiten mit Zielmaßeinheiten ist insbesondere in Ländern empfehlenswert, die nicht nur mit SI-Einheiten arbeiten. VCmaster kann z.B. britische Einheiten verarbeiten und entsprechend umrechnen.

HOTKEY:

STRG+#

MENÜ:

Rechnen-Sonstige Funkionen-Zielmaßeinheit